Ausbildung Information

Im direkten Kontakt mit dem Kunden

Den ganzen Tag telefonieren, freundlich und professionell die Wünsche, Probleme und auch Beschwerden von Kunden entgegennehmen und am Ende eines Arbeitstages auch noch den letzten Anrufer kompetent bedienen – man muss schon gerne kommunizieren, um als Servicefachkraft für Dialogmarketing erfolgreich zu arbeiten.

Doch mit der Entgegennahme von Anrufen, also dem Reagieren auf Anfragen von außen ist es nicht getan. Aktion ist gefragt. Denn auch wenn die so genannte Telefonakquise einen schlechten Ruf hat und es sicher viele „schwarze Schafe“ unter den telefonischen Werbern gibt, so wünschen sich viele Konsumenten immer noch – oder wieder – eine individuelle Ansprache. Insbesondere dann, wenn sie bereits Kunden eines bestimmten Unternehmens sind. Hier bieten sich sehr gute Möglichkeiten, denn Schätzungen gehen davon aus, dass es sieben- bis achtmal günstiger ist, einen bestehenden Kunden an ein Unternehmen zu binden, als einen neuen Kunden zu gewinnen.

Die professionelle Erstbetreuung am Telefon ist Teil einer solchen Kundenbindung und damit der Arbeit von Servicefachkräften für Dialogmarketing. Doch auch die Neukundengewinnung, zum Beispiel durch Anrufe bei den Kunden und Vorstellung neuer Produkte, steht im Fokus ihrer Arbeit. Ob Beratung, Bestellung oder Beschwerde, immer müssen Servicefachkräfte für Dialogmarketing den richtigen Ton treffen und sind darauf angewiesen, allein mit ihrer Stimme, durch gutes Zuhören und gezielte Fragen hinter die Wünsche und Anliegen ihrer Gesprächspartner zu kommen oder sie von der Qualität eines Produkts zu überzeugen. Damit das gut gelingt, lernen Servicefachkräfte für Dialogmarketing auch, wie man gezielt eine entsprechende Kampagne plant und durchführt. Außerdem sind sie – dank ihres ständigen Kontakts mit den Kunden – auch gefragt, wenn neue Dienstleistungsangebote entwickelt werden sollen.

In erster Linie geht es in diesem Beruf aber darum, möglichst viele Kunden (und solche, die es werden sollen) an einem Tag anzurufen bzw. viele Anrufe entgegenzunehmen. Daher muss man stressresistent sein und immer die Ruhe bewahren, auch wenn es hektisch zugeht. Freundlichkeit lautet die oberste Devise, selbst dann, wenn sich der Anrufer seinerseits einmal im Ton vergreift. Sehr gute Deutschkenntnisse sind zwingend erforderlich und idealerweise haben Servicefachkräfte für Dialogmarketing auch gute englische Sprachkenntnisse. Arbeitsorte sind Call Center oder Service Center von großen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen.

Die zweijährige Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing kann um ein weiteres Jahr aufgestockt werden und ermöglicht dann den Abschluss als Kaufmann oder Kauffrau für Dialogmarketing.

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Servicefachkraft für Dialogmarketing

Zeig deinen Freunden diese Ausbildung

Ausbildende Berufsschulen

Folgende Berufsschulen bieten diese Ausbildung an:

Berufskolleg Lindenstraße der Stadt Köln

Lindenstraße 78
50674 Köln
0221 921689-0
https://www.bkal.de/
bk3.linden@schulen-koeln.de

Ausbildungsorte in Deutschland

An folgenden Standorten findest du die ausgewählte Ausbildung:

Loading map...

Unternehmen

Information

Zum Unternehmensprofil