Ausbildung Information

Arbeitsgebiet

Technische Konfektionäre und Technische Konfektionärinnen sind als Fachkräfte in der Lage, selbständig, sach- und termingerecht alle anfallenden Arbeiten zur Herstellung und Reparatur von technischer Konfektionsware aus Schwergeweben oder kunststoffbeschichteten Geweben und Folien auszuführen. Die Artikelvielfalt ist sehr groß und unterschiedlich; ebenso die Anforderungen, die an die Produkte gestellt werden. Dies sind z. B. Zelte, Planen und Schutzartikel (Markisen), aber auch komplizierte Traglufthallen sowie das gesamte textile Bauen. Ihr Einsatzgebiet findet der Technische Konfektionär, die Technische Konfektionärin in Textilunternehmen, Maschinenbau - und Zubehörfirmen.

Berufliche Fähigkeiten

Technische Konfektionäre und Technische Konfektionärinnen fertigen aufgrund der von ihnen fachlich beherrschten Grundlagen sowie unter Beachtung der Arbeitssicherheit, des Umweltschutzes und funktionaler und wirtschaftlicher Gesichtspunkte technische Konfektionsware. Dabei kommen drei verschiedene grundlegende Verarbeitungstechniken zur Anwendung: das Nähen, Schweißen und Kleben.

Der Technische Konfektionär, die Technische Konfektionärin führen die Arbeit selbständig anhand von technischen Unterlagen unter Berücksichtigung von Aspekten der Qualitätssicherung aus. Anschließend beurteilen sie das Arbeitsergebnis. Durch ihre Ausbildung sind die Fachkräfte befähigt, die Verantwortung für den beruflichen Aufgabenbereich sowie für die Zusammenarbeit im Betrieb zu übernehmen.

Es kommen die folgenden während der Berufsausbildung erworbenen Qualifikationen zur Anwendung:

  • Auswählen von textilen Werkstoffen, Folien und Zubehör nach Verwendungszweck und Wirtschaftlichkeit, Erarbeiten von Unterlagen für die Konstruktion und die Arbeitsvorbereitung, Vorrichten, Bedienen und Überwachen von Maschinen und Anlagen in den Produktionsstufen. Zuschnitt, Nähen, Schweißen, Kleben und Warenkontrolle,
  • Umgehen mit Betriebsdatenerfassungs- und -auswertungssystemen sowie mit elektronisch gesteuerten Aggregaten an Maschinen und Anlagen,
  • Verbinden der Warenbahnen mittels Nähen, Schweißen oder Kleben,
  • Ausführen von Spezialarbeiten (Tauwerk und Drahtseile) und Anbringen von Zubehör (Beschläge, Ösen und Beriemung), Montieren und Reparieren von technischer Konfektionsware und Zubehör, Beurteilen der Qualität und Ergreifen von qualitätssichernden Maßnahmen.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Berufsausbildung

Die Ausbildung erfolgt nach den Vorgaben des Berufsbildungsgesetzes und findet im Rahmen des dualen Systems im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Technische/-r Konfektionär/-in

Unternehmen
1
Standorte
1
Zeig deinen Freunden diese Ausbildung

Ausbildende Berufsschulen

Folgende Berufsschulen bieten diese Ausbildung an:

Richard-Riemerschmid-Berufskolleg

Heinrichstraße 51
50676 Köln
0221 22191970
https://www.rrs-berufskolleg.de/
info@rrs-berufskolleg.de

Ausbildende Unternehmen

Bei folgenden Unternehmen findest du die ausgewählte Ausbildung:

Ausbildungsorte in Deutschland

An folgenden Standorten findest du die ausgewählte Ausbildung:

Loading map...

Unternehmen

Information

Zum Unternehmensprofil