Ausbildung Information

Berufsausbildung

Die Ausbildung erfolgt nach den Vorgaben des Berufsbildungsgesetzes und findet im Rahmen des dualen Systems im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt.

Arbeitsgebiet

Verfahrensmechaniker/Verfahrensmechanikerin für Beschichtungstechnik beschichten mit verschiedenen Applikationsverfahren Oberflächen aus Metall sowie Holz oder Kunststoff zu dekorativen oder funktionellen Zwecken, hauptsächlich mit Lacken.

Die Betriebe der Beschichtungstechnik sind meist Klein- und Mittelbetriebe aber auch Großbetriebe. Diese finden sich in allen Branchen, in denen Güter aus Metallen oder Kunststoffen hergestellt werden, z. B. in der Fahrzeugindustrie sowie in der Apparate- und Geräteherstellung aber auch z. B. in der Möbelindustrie wo überwiegend Holz und Holzwerkstoffe sowie Kunststoffe beschichtet werden.

Berufliche Fähigkeiten

Verfahrensmechaniker/Verfahrensmechanikerin für Beschichtungstechnik führen die ihnen in ihrem Arbeitsbereich übertragenen Aufgaben selbständig aus, beherrschen Grundlagen der mechanischen Fertigungs- und Fügeverfahren, wenden mechanische, chemische und elektrolytische Verfahren der Vor- und Nachbehandlung von unbeschichteten und beschichteten Oberflächen an, beherrschen das Lagern und Fördern der zu beschichtenden Werkstoffe und Güter sowie das Lagern, Fördern, Dosieren und Mischen von festen und flüssigen Applikationsstoffen, beherrschen verschiedene Applikationsverfahren wie Sprüh- und Auftragsverfahren sowie elektrostatische Beschichtungen, planen und koordinieren den Arbeitsablauf mit den vor- und nachgelagerten Fertigungsprozessen, beherrschen den Fertigungsprozess, indem sie die technischen Einrichtungen und Anlagen bedienen, überwachen und warten, insbesondere durch die Eingabe von Prozessparametern, Eingriffe in Steuerprogramme, die Dokumentation des Funktions- und Prozessablaufs einschließlich der peripheren Einrichtungen, berücksichtigen in allen Phasen des Fertigungsprozesses ökologische Aspekte, sichern die Qualität ihrer Erzeugnisse im Rahmen von Qualitätsmanagement durch den Einsatz von Prüfmitteln sowie die systematische Fehlersuche und –analyse. Sie tragen somit zur kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitsvorgänge bei.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik

Zeig deinen Freunden diese Ausbildung

Ausbildende Berufsschulen

Folgende Berufsschulen bieten diese Ausbildung an:

Richard-Riemerschmid-Berufskolleg

Heinrichstraße 51
50676 Köln
0221 22191970
https://www.rrs-berufskolleg.de/
info@rrs-berufskolleg.de

Ausbildungsorte in Deutschland

An folgenden Standorten findest du die ausgewählte Ausbildung:

Loading map...

Unternehmen

Information

Zum Unternehmensprofil