Dr. Jan Zeese, Shell, Fritz Graf, Graf Bauunternehmung und Doris Puffer, Evonik Industries, bei der Schlüsselloch-Aktion

Blick durch das Schlüsselloch in Wesseling

Freitag 18. Dez. 2015

In|du|strie Treffpunkt. Wesseling

Wer durch das große Schlüsselloch auf der Tür des Ladenlokals in der Wesselinger Bahnhofstraße 33 geschaut hat, konnte es bereits erkennen:

Hier entsteht das beim Stadtfest angekündigte Bürgerbüro, der „In|du|strie Treffpunkt. Wesseling“. Das Büro ist ein Gemeinschaftsprojekt der örtlichen Unternehmen Amtra, Braskem, Evonik, Graf Bauunternehmung, LyondellBasell und Shell, das im Rahmen der Akzeptanzoffensive „In|du|strie – Gemeinsam. Zukunft. Leben.“ der IHK zu Köln eröffnet wird. Ziel ist es, den Bürgerinnen und Bürgern den direkten Kontakt zu den Wesselinger Industrieunternehmen zu erleichtern und eine zentrale Anlaufstelle für persönliche Gespräche und einen gemeinsamen Austausch zu schaffen. 

„Auch für uns ist dieses Projekt etwas ganz Neues“, berichtet Dr. Jan Zeese von Shell. „Wir freuen uns sehr auf die neue Herausforderung und hoffen, dass viele Wesselinger im Treffpunkt vorbeischauen, um sich über die umliegenden Industrieunternehmen zu informieren.“

Die offizielle Eröffnung des In|du|strie Treffpunkts Wesseling findet am 15. Januar 2015 statt. Ab dann beantworten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Amtra, Braskem, Evonik, LyondellBasell und Shell werktags für jeweils mehrere Stunden direkt vor Ort alle Fragen zur Industrie und den Unternehmen in Wesseling. Doch bis dahin ist noch einiges zu tun.

<- Zurück zu: Pressemitteilungen
Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
AblehnenEinverstanden